Spielberichte
25.07.2017
19:30 Uhr
3
1
Stadion Eizmoos, Cham
Zuschauer: 120
SR: Minder
24. Burkard 0:1. 66. Müller 1:1 (Foulpenalty). 72. Herger 2:1. 76. Jakovljevic 3:1.
Cham: Gallo; Paglia (60. Nimi), Giampà, Niederhauser; Thöni (70. Bender), Jakovljevic, Loosli (70. Manco), Walker (60. Balaj), Gasser, Trachsel (60. Müller); Herger.
Bemerkungen: Cham ohne Dätwyler (abwesened), Muharemi (verletzt).


In einem intensiven Testspiel bezwingen die Chamer dank einem starken Schlussspurt Zug 94 mit 3:1 Toren. Der Gast aus Zug zeigte sich insbesondere in der ersten Halbzeit als starker Widersacher.

Nachdem Petrus vor Matchbeginn noch kräftig die Schleusen geöffnet hatte, so zeigte er sich zum Start des Testspiels wieder pünktlich von seiner trockenen Seite. So bekamen die zahlreichen Zuschauer auf dem Platz 7 im Eizmoos von Beginn weg ein intensives Testspiel auf gut bespielbaren Terrain zu sehen. Der Gast aus Zug zeigte sich von Anfang an weg hell wach und liess auch in den Zweikämpfen die nötige Aggressivität nicht vermissen. Die Chamer taten sich in der ersten Halbzeit schwer, wirklich gefährliche Aktionen zu kreieren. In der 24. Minute ging der Gast aus Zug in Führung. Burkard's erster Abschluss konnte Gallo noch parieren, gegen den Nachschuss war er dann aber auch machtlos. Auch in der Folge tauchten die Gäste noch einige Male gefährlich vor dem Chamer Tor auf, auch dank den gut getretenen Standards. So war die Führung der Gäste zur Pause anhand der Torchancen sicherlich nicht unverdient.

Nach dem Pausentee erhöhten die Chamer das Tempo und konnten je länger das Spiel dauerte je mehr das Spielgeschehen übernehmen. Die Aktionen wurden nun konsequenter und genauer ausgeführt. Nach einem Foulspiel an Roman Herger knapp an der Strafraumgrenze entschied der Schiedsrichter auf Penalty. Florian Müller verwandelte den fälligen Strafstoss souverän zum Ausgleich. Nun häuften sich die Aktionen vor dem Tor der Zuger. Dank einer starken Vorarbeit von Devin Manco braucht Stürmer Roman Herger nur noch einzunicken. Und nur ein paar Minuten später schloss Dejan Jakovljevic einen schnell ausgeführten Freistoss von Cyrill Gasser zum dritten Treffer ab. Bei diesem Spielstand blieb es dann auch bis zum Ende der Partie. Ein guter Test für beide Teams, welcher mit guter Intensität geführt wurde. Der Gast aus Zug hinterliess vor allem im ersten Durchgang einen starken Eindruck.

Am Freitag geht es für die Chamer bereits mit dem nächsten Testspiel weiter. Das Spiel gegen den FC Solothurn zu Hause auf dem Eizmoos (20:00 Uhr) ist gleichbedeutend mit dem letzten Test vor dem Meisterschaftsstart gegen Bavois vom Mittwoch, 02.08.2017. Hopp Chom…