Spielberichte
31.01.2017
19:30 Uhr
6
O
Kunstrasen Eizmoos, Cham
Zuschauer: 20
Tore: 17. Scherer 1:0. 51. Dätwyler 2:0. 63. Herger 3:0. 69. Scherer 4:0. 72. Herger 5:0. 82. Scherer 6:0.
Cham: Merlo; Nussbaumer (46. Wüest), Elvedi (46. Niederhauser), Sturzenegger (60. Elvedi), Walker (46. Balaj); Christen (46. Nimi), Jakovljevic (46. Hammerich), Bader, Trachsel; Stojanov (46. Herger), Scherer (46. Dätwyler (55. Scherer)).
Bemerkungen: Cham ohne Thöni (abwesend), Gallo und Gasser (beide im Aufbau).

Zum Schluss ein klares 6:0 gegen Thalwil

Im ersten Testspiel auf dem heimischen Eizmoos bezwingt der SC Cham den FC Thalwil am Ende hoch mit 6:0 Toren. Für die Tore zeichneten sich Reto Scherer (3x), Roman Herger (2x) und Severin Dätwyler aus.

Bei nassem und kaltem Wetter zeigten die Chamer in der ersten Halbzeit ein durchzogene Leistung. Dies lag einerseits auch am Gast aus Thalwil. Die Zürcher spielten einen technisch guten Fussball und kamen immer wieder gefährlich vor das Tor von Merlo. Einzig in der Chancenauswertung offenbarten die Zürcher Mängel und vergaben doch einige hochkarätige Chancen. Bei den Chamern fehlte es neben dem Rhythmus sicherlich auch an der Passgenauigkeit, was oft zu Abspielfehlern in der Offensive führte. Dennoch gingen die Einheimischen in der 17. Minute in Führung. Nach einer Flanke von Christen traf Scherer mit dem Kopf zum 1:0 Pausenstand.

Nach dem Wechsel änderte sich das Bild dann schlagartig. Beim FC Thalwil merkte man die Qualität der vielen Wechsel an. So dominierte die Portmann Truppe in der zweiten Halbzeit klar und kam in regelmässigen Abständen zu weiteren Torerfolgen. Dätwyler mit einem gekonnten Heber und Herger mittels einem Abstauber nach einem Kopfball von Wüest erhöhten schnell auf 3:0. Die Tore vier und sechs erzielte Reto Scherer jeweils nach gekonnten Flügelläufen von Nimi und Trachsel. Dazwischen traf nochmals Herger mit einem Schuss aus der Drehung zum letztendlich klaren 6:0 Heimsieg.

Trotzt des klaren Erfolgs bleibt noch einiges zu tun. Weitere starke Gegenwehr ist beim nächsten Testspiel vom kommenden Samstag (12:00 Uhr Eizmoos) zu erwarten. Da gastiert mit der U21 des FC Luzern der unangefochtene Leader der 1. Liga Gruppe 2 auf dem Eizmoos. Es ist mit einem spannenden Vergleich zu rechnen. Hopp Chom…