News Junioren


Phantastischer Auftakt zu den IFV-Hallenturnieren - Hallenmeistertitel für Cham

Die F/a-Junioren wurden zum Auftakt der IFV Hallenturniere souverän Meister bei den F-Junioren. Sie besiegten im Endspiel den FC Sempach mit 2:0 Toren.

Hier der Bericht der beiden Trainer Ossi Julen und Rüdiger Marquardt, wie sie den Erfolg erlebten

Mit einigen absolvierten Trainingseinheiten, aber ohne ein Vorbereitungsturnier gespielt zu haben, reisten wir nach Dagmersellen ans IFV Hallenturnier der Junioren F-Kategorie an. Einige Spieler konnten vor Aufregung fast nicht schlafen. Am Samstag 13.01.2018 startete die Vorrunde, in welcher wir einzig gegen den FC Rothenburg zwei Verlustpunkte hinnehmen mussten. Die restlichen drei Gegner (SC Reiden, SC Goldau, FC Sachseln) verliessen den Platz als Verlierer gegen uns. Somit beendeten wir die Vorrunde als Gruppen Erster und qualifizierten uns dadurch für die Zwischenrunde, welche am Sonntag 14.01.2018 ausgetragen wurde.

Voller Freude und mit einer grossen Portion Kohlenhydrate im Bauch reisten wir somit am Sonntag nochmals nach Dagmersellen an und stellten uns unseren nächsten Gegnern, die da waren «FC Hochdorf, FC Horw und SC Emmen». Das erste Spiel gegen den FC Hochdorf endete, trotz Feldüberlegenheit und Chancenplus unsererseits, mit einem Null zu Null. Beim zweiten Spiel gegen den FC Horw zeigte die Mannschaft eine eindrückliche Leistung und fegte, so kann man es nicht anders ausdrücken, den Gegner mit 7:0 vom Platz. Das dritte Gruppenspiel gegen den SC Emmen wurde durch eine erneute, sehr ansehnliche Leistung mit 3:0 gewonnen. Mit 7 Punkten gewannen wir die Gruppe vor dem FC Hochdorf. Nun waren wir für die Finalrunde qualifiziert, welche aus zwei Gruppen à 3 Mannschaften bestand. Unsere Gruppengegner hiessen FC Ibach und FC Hitzkirch.

Die Mannschaft war jetzt wie im Tunnel, im Flow, war immer noch voller Energie (Ok, natürlich zusätzlich gestärkt durch Bananen, Hot Dog und Schoggi). Mit zwei phantastischen Leistungen besiegten wir den FC Ibach mit 3:0 und den FC Hitzkirch mit 2:0 und standen so verdient im Finale, wahnsinnig!

Unser Finalgegner hiess FC Sempach, welcher den hochgehandelten Turnierfavoriten SC Kriens im Penaltyschiessen eliminierte. Kurz nach 18.00 Uhr liefen beide Finalmannschaften gemeinsam aufs Feld ein und durften sich vom Stadion-Speaker namentlich erwähnen lassen. Das Finalspiel gewannen wir bei klarer Feldüberlegenheit mit 2:0, welches sogar noch höher zu unseren Gunsten hätte ausfüllen können.

Erschöpft aber mit einer riesigen Freude durften die Jungs den "mindestens 10 Meter grossen" Siegespokal und eine goldene Medaille entgegennehmen. Die Jungs liessen sich durch den grossen mitgereisten Anhang frenetisch feiern und sich von den "hunderten, ja tausenden" Fotografen gerne ablichten. Einige Spieler sind jetzt noch am Interwies geben, zumindest zu Hause. 10 Spiele, 8 Siege und zwei Unentschieden sowie ein Torverhältnis von 27:3 sprechen für sich. Die drei Gegentore kassierten wir am Samstag in der Vorrunde.

Am Sonntag hielt Riley seinen Kasten sauber. Die Abwehrspieler Jason und Ilai waren fast unüberwindlich, der Mittelfeldpuncher Bleond war überall anzutreffen und erzielte das eine und andere wichtige Tor. Die anderen Mittelfeldspieler Jan und Jeronimo waren wegen ihrer kämpferische Leistung ein wichtiger Faktor für den Erfolg. Die Stürmer Roy und die beiden Lennys wurden ihren Positionen vollends gerecht und erzielten dabei viele Tore.

Die ganze Mannschaft kämpfte füreinander, spielte ansehnlichen Fussball und hat das Ding gerockt. Auch die daheimgebliebenen Spieler wollen wir nicht vergessen: Ihr gehört auch dazu und wir danken euch herzlich für die moralische Unterstützung. Von insgesamt 60 angetretenen Mannschaften, wurde der SC Cham Sieger und hält so die Fahne für den Kanton Zug hoch.

Der Mannschaft, dem Anhang und uns Trainern wird dieses sensationelle und so nicht zu erwartende Ereignis für immer in bester Erinnerung bleiben.

Die Trainer Ossi Julen und Rüdiger Marquardt