News Junioren


Nach den zahlreichen Erfolgen der Kinderfussballabteilung in dieser Saison machten nun auch die Spieler der Fussballschule positiv von sich reden. Am Turnier der ganz Jungen um den Durrer Cup in Walchwil holten sie wie vor einem Jahr den Turniersieg.

Fussball-ABC am Mittwochnachmittag
In der Fussballschule unter Leitung von Heinz Suter und Annelies Seibold wurden in der abgelaufenen Saison 25 Buben und Mädchen im Alter von 6 und 7 Jahren einmal pro Woche am Mittwochnachmittag behutsam an einen geregelten Fussballbetrieb heran-  und ins Fussball-ABC eingeführt. Assistiert werden die beiden Verantwortlichen durch Administrator Urs Brantschen sowie durch Lisa Kehrli und Serin Leu, welche als Nachwuchscoaches bei den Jüngsten ihre ersten Erfahrungen sammeln. Zehn Youngsters traten am Sonntag als Vertreter des SC Cham zum Walchwiler Nachwuchsturnier um den Hans Durrer Cup an. Eingeladen hatte die Fussballschule Walchwil. Vor Jahresfrist belegte man dort die ersten beiden Plätze. Heuer war der SC Cham «lediglich» mit einem Team vertreten, da für das Coaching infolge Ferien und eines Familienanlasses nur zwei kompetente Betreuungspersonen zur Verfügung standen.

Fast auf dem linken Fuss erwischt
Das Chamer Team geriet im Startspiel gegen Walchwil 1 schon früh 0:2 in Rückstand und schien unter die Räder zu kommen. Wie dem Schweizer Nationalteam in Russland gelang es den Chamern aber dann doch noch, dagegen zu halten und das Spiel in gute Bahnen zu lenken. Zum Schluss stand es 2:2 unentschieden. In der Folge gewann man gegen Aegeri 2 10:0, gegen Aegeri 1 8:0 und bestätigte wiederum mit einem 10:0 gegen Walchwil 2 die gezeigten Leistungen.

Ein Turniererfolg zum Abschluss und zum Start in eine neue Saison
Die 10 Punkte aus vier Spielen und das Torverhältnis von 30:2 bedeuteten schliesslich den verdienten Sieg, der von den Spielern, dem Trainerduo und den Eltern gebührend gefeiert wurde. Die Jüngsten des Vereins werden nun nach den Sommerferien in die verschiedenen F-Junioren-Mannschaften integriert, wo sie dann während verschiedenen Turnieren ihre Fortschritte zeigen und weitere Erfahrungen sammeln können.

Text: André Dommann