News SC Cham


RIMED als neuer Partner des SC Cham

Auf die neue Saison hin tritt das Röntgeninstitut RIMED als Sponsor des SC Cham in Erscheinung. Bereits jetzt darf der Verein davon profitieren.

5 auf einen Streich
Auf dem Dach der Spielerbank der Ersten Mannschaft sticht einem seit kurzem das Logo RIMED ins Auge, und der gleiche Schriftzug prangt bereits auf dem Mannschaftsdress der D/c-Junioren. 

Bald wird man RIMED - Ihr Partner für radiologische Diagnostik - auch auf den Banden im Stadion Eizmoos finden, und auf die neue Saison hin tritt RIMED als wichtiger Nebensponsor auf den Dresses der ersten und zweiten Mannschaft auf. Schliesslich wird die eine oder andere Equipe im Nachwuchsfussball  künftig ebenfalls mit dem Logo von RIMED auftreten.

RIMED und der SC Cham gehen gemeinsame Wege
Möglich macht dies eine vertiefte Zusammenarbeit zwischen dem in der Innerschweiz führenden, in Cham ortsansässigen Privatanbieter für medizinische Radiologie und dem SC Cham. Zentral dabei ist die professionelle medizinische Betreuung der Ersten und Zweiten Mannschaft. Im Medical Team kümmern sich die beiden Masseurinnen Lis Betschart sowie Zoé Glauser und im Bedarfsfall Dr. med. Markus Keller, Sportmediziner SGSM, um die Gesundheit der Spieler. Sie werden neu durch die professionellen Dienste von RIMED unterstützt, welche als Experten für radiologische Diagnostik sofort die wichtigen Grundlagen für eine erfolgreiche medizinische Behandlung liefern und eng mit Mannschaftsarzt Dr. Keller zusammenarbeiten. Dieser führt in Cham eine eigene Praxis und ist Belegarzt der Hirslandengruppe. Natürlich steht das Angebot auch weiteren Mitgliedern des Vereins zur Verfügung. In der Regel weist dabei jedoch der Hausarzt die Patienten zu.

Ein Schweizer Spitzenunternehmen mit Tradition in Cham
Seit den 80-er Jahren gibt es das Röntgeninstitut in Cham, das als Belegradiologie neu unter dem Namen RIMED eng mit der AndreasKlinik Cham verbunden ist. Seit über 20 Jahren kennt man RIMED als zuverlässigen, strategischen Partner privater Kliniken und öffentlicher Spitäler, der mittels konsequenter Leistungs-, Wissens- und Technologieführerschaft die Bedürfnisse aller Ärztinnen und Ärzte sowie seiner Patientinnen und Patienten abdeckt. Aktuell betreibt RIMED neben verschiedenen Kooperationen mit Spitälern und Privatkliniken sechs radiologische Zentren in Zürich, Winterthur, Bellinzona, Schwyz und Cham. 

Ein Volltreffer 
Dass die vertiefte Zusammenarbeit zwischen RIMED und dem Sportclub Cham realisiert werden konnte, hat viele Gründe. Sowohl der Institutsleiter von RIMED in Cham, Dr. Claude Mair-Noack wie auch der Verantwortliche für die Technik, das technische Personal und das Marketing, Erdener Koyun, haben mehrjährige Erfahrung mit dem SC Cham, sei es als Vater eines ehemaligen Junioren, Fan der ersten und zweiten Mannschaft oder aber als Aktiver bei den Senioren. Sie schätzen die Kultur des Dorfvereins,  anerkennen dessen sportliche und gesellschaftliche Leistung und anerkennen das grosse Engagement.

Sie fühlen sich als lokales Unternehmen verpflichtet, den Chamern etwas zurückzugeben und sehen im SC Cham eine ausgezeichnete Möglichkeit. Mit ihrem Auftritt wollen die Beiden RIMED ein persönliches Gesicht verleihen und ihr Angebot einer breiteren Öffentlichkeit vorstellen. Dass sie mit ihren professionellen Dienstleistungen im Medical Team des SC Cham einen zusätzlichen Beitrag leisten, macht zusätzlich Sinn.

Bild Legende v.l.n.r.
Erdener Koyun, Leiter MTRA Röntgeninstitut Cham; Dr. Claude Mair-Noack, Institutsleiter Röntgeninstitut Cham; Adrian Krahn, Präsident SC Cham; Magnus Hosang, COO RIMED; Roland Heim, Sales&Marketing SC Cham


Text: André Dommann