News SC Cham


Roli Köpfli - eine Legende im Sportclub Cham

Wer den Namen Roland Köpfli hört, denkt sofort an den Sportclub Cham. Und wer vom Sportclub Cham redet, der verbindet diesen Verein ebenso unweigerlich mit Roli Köpfli. Seit 56 Jahren ist er dem Verein treu und hat dabei praktisch keine Tätigkeit ausgelassen, um den Verein dorthin zu bringen, wo er jetzt steht. Er hat dem Verein über mehr als ein halbes Jahrhundert ein Gesicht gegeben!

Von Kindesbeinen an "Vollblutchomer"

Die Zusammenstellung seiner Einsätze liest sich wie das "Who is who" des SC Cham: Aufgewachsen direkt neben der ersten Sportanlage der Chamer im Teuflibach, trat er 1961 den Junioren bei. Zwischen 1967 und 1980 spielte er bei den Aktiven mit und fiel schon dort auch in der 1. Mannschaft durch seine Leidenschaftlichkeit auf. Die Fussballerkarriere beendete er 1992 nach 12 Jahren bei den Senioren und Veteranen. Bereits in seiner Aktivzeit führte er verschiedene Juniorenmannschaften als erfolgreicher und beliebter Trainer. Nach 16 Trainerjahren übernahm er 1990 die Führung der Juniorenabteilung, die er während 6 Jahren professionalisierte. Dazu gehörten auch die 10 Juniorenlager, die er als Trainer und Obmann aktiv mitgestaltete. Sicher zu den sportlichen Höhepunkten galten die beiden Phasen 1999 bis 2002 und 2005 bis 2010, in denen er als Coach/Betreuer der 1. Mannschaft wirkte und dabei die Grundsteine für die heutigen Erfolge legte. Seit 1999 organisiert der inzwischen zur Legende gewordene Roli Köpfli die Trainingslager der 1. Mannschaft auf seine eigene souveräne Art und Weise bis heute. Und praktisch wöchentlich kann man ihn seit 33 Jahren als Schiedsrichter für die Jüngsten auf dem Eizmoos verfolgen. Dabei koordiniert er auch die Einsätze der Spielleiter seit 1984.

Auch neben dem Platz aktiv für den SC Cham
Doch nicht genug damit: Neben all den Aufgaben fand Roli immer wieder auch Zeit, dort zuzupacken, wo es notwendig und sinnvoll war: 5 Jahre Personalchef Dorfturnier, fünf Jahre Festwirt Hallenturnier, verantwortlicher Festwirt beim 75 Jahr-Jubiläum, bis jetzt 40 Jahre Verantwortlicher für die Spielermutationen SFV, Verantwortlicher Spielbetrieb im Schweizercup u.a. gegen Super-League Vereine wie Basel, GC, FCZ, Thun, Aarau, Servette, OK SC Cham für Länderspiele auf dem Eizmoos, seit 2014 Leiter Gebäude und Anlagen, und und und…

Viel Zeit und noch mehr Herzblut
So über den Daumen gepeilt kommen gut und gerne an die 35'000 Arbeitsstunden für den SC Cham zusammen, und dies lange Zeit neben seiner erfolgreichen beruflichen Tätigkeit bei der ABS Personalvermittlung. Seit er nun pensioniert ist, kann er sein Engagement etwas weniger unter Zeitdruck leisten, weniger ist es aber sicher nicht geworden. 1979 wurde ihm für sein riesiges Engagement die Freimitgliedschaft und 1988 die Ehrenmitgliedschaft des SC Cham verliehen. Natürlich ist er stolz darauf. Noch mehr aber freut es ihn, dass er über Jahrzehnte hinweg mit seinen damaligen Weggefährten und Schulkollegen Sepp Annen, Fritz Oderbolz und Hardy Werder bis heute viel für den Fussball in Cham bewegen konnte.

Wie man in den Wald hinein ruft, …
Es ist also nicht verwunderlich, wenn sich auch heute immer wieder unzählige Menschen freuen, Roli Köpfli im Eizmoos anzutreffen. Seine Teamkollegen, ehemalige und aktive Junioren aller Altersklassen, auch wenn diese selber heute bei den Senioren spielen, Weggefährten, Funktionäre, Spieler der Ersten Mannschaft und ehemalige Gegner von ihm als Spieler, Trainer. Alle freuen sich, ihn zu sehen, alle begegnen ihm mit Respekt und Anerkennung und alle schätzen seine freundliche, aufgestellte und unkomplizierte Art. Wen wundert's dass er inzwischen im Verein, im Verband, im Dorf Cham, regional und national zu einer eigentlichen Legende des SC Cham geworden ist und dem Verein ein ganz persönliches Gesicht geschenkt hat.


Text und Foto: André Dommann