Spielberichte
28.07.2017
20:00 Uhr
5
1
Stadion Eizmoos, Cham
Zuschauer: 130
SR: Turkes
36. 0:1. 45. Gasser 1:1. 63. Trachsel 2:1. 67. Herger 3:1. 73. Herger 4:1. 79. Trachsel 5:1.
Cham: Merlo; Niederhauser (60. Paglia), Giampà, Balaj (70. Loosli); Nimi (70. Thöni), Jakovljevic, Gasser (46. Muharemi), Bender (70. Walker); Müller, Manco (60. Trachsel); Herger.
Bemerkungen: Cham ohne Dätwyler (abwesend).


Hauptprobe geglückt – 5:1 Testspiel Sieg gegen Solothurn

Im letzten Testspiel der laufenden Vorbereitung bezwingen die Chamer den FC Solothurn mit 5:1 Toren. Das klare Verdikt war erneut einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit zu verdanken.

Im letzten Testspiel begannen dieses Mal jene Spieler, welche im Spiel gegen Zug 94 erst in der Schlussphase ins Spiel kamen. Dabei starteten die Chamer entschlossen in die Partie und hätten nach drei Minuten bereits 1:0 in Führung liegen müssen. Doch Roman Herger verpasste alleine vor dem Gästetorwart die frühe Führung. Der Gast aus Solothurn trat in der Folge mit einem gepflegten Passspiel auf und zeigte gute spielerische Ansätze, ohne jedoch zu gefährlichen Chancen zu kommen. Nach einem Missverständnis in der Chamer Abwehr erzielten die Solothurner in der Mitte der ersten Halbzeit dann aber doch den Führungstreffer. Das Chamer Angriffsspiel wollte im ersten Durchgang noch nicht richtig funktionieren. Zu viele Zuspiele in der Offensive fanden ihren Abnehmer nicht. So brauchte es eine Standardsituation, um vor dem Pausenpfiff doch noch zum Ausgleich zu kommen. Cyrill Gasser schlenzte das Leder aus rund 18 Metern herrlich um die Mauer in die obere Torecke.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich wie schon gegen Zug ein komplett anderes Bild. Mit mehr Entschlossenheit wurden nun die Angriffe ausgeführt. So war es Marco Trachsel, welcher kurz nach seiner Einwechslung, herrlich die erstmalige Führung erzielte. Nun rollte das Offensivspiel der Ennetseer. Die beiden nächsten Toren waren zweimal die Produktion von Müller und Herger. Mit zwei überlegten Zuspielen von Florian Müller schloss Roman Herger zweimal entschlossen ab. Der Schlusspunkte setzte dann erneut Marco Trachsel, der einen Angriff über mehrere Stationen zum Endresultat von 5:1 verwertete.

Nun gilt es am kommenden Mittwoch beim Meisterschaftsstart in Bavois ernst. Das Team freut sich auf die dritte Saison in der Promotion League und reist mit einem gesunden Selbstvertrauen, aber auch mit dem nötigen Respekt, in die Westschweiz. Auf geht’s Jungs. Hopp Chom…