News Junioren


Nun trainieren und spielen sie wieder

Seit zwei Wochen stehen die Juniorinnen und Junioren des SC Cham im Alter von 6 bis 19 Jahren wieder im Einsatz. Sie trainieren intensiv, bereiten sich sorgfältig auf die Meisterschafts- und Cupspiele vor und kämpfen um jeden Punkt.

Bedeutende Nachwuchsabteilung im IFV
Mit rund 330 Spielerinnen und Spielern in 23 Mannschaften sowie in der Fussballschule gehört der SC Cham nach wie vor auch in der Nachwuchsarbeit zu den Grossen der Region. Der Verein ist in allen Altersklassen von den F-bis zu den A-Junioren vertreten und ermöglicht den Kleinsten den Einstieg in den Sport in einer eigenen Fussballschule für 5-7 Jährige. Die grosse Anzahl an jungen Sportlerinnen und Sportlern bedeutet aber auch, dass der Verein nun an seine Kapazitätsgrenze stösst.

50 Trainer/-innen sind nicht genug
49 Trainer, Coachs und Koordinatoren betreuen die verschiedenen Mannschaften und Abteilungen. Und trotzdem: Auf die neue Saison hin mussten teilweise grosse Mannschaftsbestände gebildet werden, und für ein E-Team konnte gar kein Trainer/ Coach gefunden werden. Dies bedeutet, dass einige Kinder noch nicht am Trainings- und Spielbetrieb teilnehmen können und warten müssen, bis sie aufgenommen werden. Die Warteliste bedeutet aber auch, dass in einzelnen Alterskategorien Probetrainings Aufschluss darüber geben müssen, wer sich vom Einsatz und vom Verhalten her für eine Aufnahme in eine Mannschaft eignet. Und aktuell sucht der Verein noch zwei Coachs für die C/c- und die D/d-Mannschaft. 

Erfreuliche Entwicklung bei den A-Junioren
Mussten die letzten drei Jahre grosse Anstrengungen geleistet werden, damit man überhaupt eine A-Juniorenequippe führen konnte, so treten die Chamer heuer gar mit zwei Teams an. Über 40 Junioren bilden die beiden Kader und dank der Zusage von Stadionwirt Didier Mösch sowie von Philippe Müller konnten auch die Trainerposten der zweiten A-Mannschaft erfolgreich besetzt werden. Besonders erwähnenswert dabei ist, dass 4 A-Junioren in der 2. Mannschaft um Punkte in der 2. Liga kämpfen.

Grosse Verantwortung - Engagement mit Herz
Juniorenobmann Willy Hediger ist sich der grossen Verantwortung bewusst. Sein Einsatz für die Juniorenabteilung fordert von ihm eine wöchentliche Präsenzzeit von mindestens 15 Stunden, die Matchbesuche nicht eingerechnet. Er ist dabei überzeugt, eine sinnvolle Arbeit zu leisten. Er hat Freude am Fussball, kann einen wichtigen Beitrag an die Jugend, den Verein und die Gesellschaft leisten und vielen Kindern und Jugendlichen eine Perspektive eröffnen. Dass er selber in seiner Jugend Fussball gespielt hat und sein Sohn alle Alterskategorien durchlaufen hat, macht ihm die Arbeit einiges leichter. Für ihn steht die Freude am Spiel im Vordergrund, geht er doch davon aus, dass etwa 80% der Kinder und Jugendlichen des SC Cham im Breitensportbereich aktiv sind. Für die Ersten Mannschaften pro Kategorie allerdings wünscht er sich schon die Qualifikation für die Stärkeklasse 1 und den einen oder anderen Erfolg im Cup oder an Turnieren. Er blickt grundsätzlich positiv in die Zukunft und, auf seine Wünsche angesprochen, hofft er, sämtliche Trainerposten mit geeigneten Führungspersönlichkeiten besetzen zu können. Ideal findet er, wenn Trainer ihre Schützlinge verstehen, sorgfältig und achtsam mit ihnen umgehen, zuverlässig sind und das notwendige sportliche Rüstzeug mit sich bringen. Dass er hofft, dass die Spieler seiner Juniorenabteilung auch weiterhin vor schweren Verletzungen bewahrt bleiben, versteht sich von selbst.

Text und Fotos: von André Dommann